Tag 030, Pärnu, Estland

Frühlingsanfang stelle ich mir anders vor!

Ca. um 7 Uhr, Blick aus meinem Fenster


Blick aus dem neuen Hotelfenster in Pärnu


Und Schneegestöber unterwegs. Und, ihr ahnt es, der Schnee ging in Regen über…..
Naja, dafür das letzte Land vor Russland erreicht. Hab vorhin schon meine nächsten Unterkünfte bis Sonntag gebucht. Bloß gut, denn ich musste feststellen, dass in Tallinn in der Innenstadt kaum noch preiswerte Zimmer mit meinem Extrawunsch nach einem kostenlosen Parkplatz zu erhalten sind.
In Hauptstädten sind Parkplätze kostbar. Ich hatte zu Riga gar nicht geschrieben, dass der bewachte Parkplatz in der autofreien Altstadt 20€ pro Tag verlangt. Da ich aber im Hotel um die Ecke nächtigte, zahlte ich nur 17€ den Tag. Schnäppchen!
Zu Pärnu. Schicke Altstadt, auch bei Schmuddelwetter. Hier einige Eindrücke:


Es existiert sogar noch ein Rest der Festungsanlage und das einzige Stadttor der 3 Baltikstaaten:

Das rote Dach gehört zum Tor

Tor


Was kann man von einem Cafe erwarten, das Nullpunkt heißt?


Und……Game of Thrones – Fans gibt es auch hier:

Valar morghulis-Alle Menschen müssen sterben