Tag 191, Gjumri, Armenien

Wollte gerade in die Dusche, klingelt halb 11 das Telefon. Ob ich noch zum Frühstück komme? Ich sage, dass ich keins gebucht hätte. Es sei inclusive! Gut!
Woltte mir auf google.maps die Musikschule zeigen lassen, die Ian Gillan und Tony Iommi unterstützen. Man begleitete mich zum Hotel-Manager, der perfekt Deutsch spricht. Es sei zu weit, ich wurde einfach hingefahren:

Die Schule

Die beiden Musiker reisten 2009 wieder nach Armenien, kamen auch nach Gjumri und erfuhren vongroßen Problemen dieser Schule. Sie initierten das Projekt Who cares. Hat geholfen: Stadtspaziergang:

Stadtmuseum:

Kein Nachttopfstuhl-hier wurden Kleinkinder festgehalten. Miniaturlaufgitter sozusagen… Stehstuhl besser.

Fand heute noch einige Zerstörungen:

Hochzeit geht nicht ohne Daimler:

Mein Ziel: Die Schwarze Festung.

Abkürzung

Vorbei an getrockneten Kuhfladen oder Torf?.

Und Pampe.

Hat mich nicht überrascht!

Das schon eher. Kam nicht rein.

Erinnert etwas an Wolgograd. Nur ohne Schwert, dafür mit Palm-Zweig (?).

Und lange nicht so gepflegt. Kaskade ohne Wasser.

Ein Freibad ohne Besucher!

Hotel

Oase heißt die Gaststätte.

Wieder kein Wasser

Im Zentrum auch ein trockener Springbrunnen.

Aber wifi.

Das erinnert auch an 1988.

???

Nette Fußgängerpassage.


So, jetzt Staffelfinale von Games of Thrones!