Tag 104, Wolsk, Russland

Wunderbare Fahrt. Links die Wolga und überall sattes Grün:



Am anderen Ufer rechts ist das Kernkraftwerk Balakowo zu sehen.
Wolsk

hat das etwas andere Ortseingangsschild!

. Bisher dachte ich, Igel sind nachtaktiv-Irrtum!

Später, beim Rückweg zum Hotel, sah ich noch einen an der Stelle.

Bin dann gleich zur Innenstadt, knappe Stunde Fußweg. Bei wikipedia steht was von russischem Klassisismus:

Eine schicke Fußgängerpassage hat die Stadt auch.


Wolga:

Mir wächst ein Baum aus dem Kopf.
Und dann eine Überraschung: Unabhängig von der Rechtschreibung, was verbricht die Bank nicht, was andere verbrechen? (Brecht-Variation) Oder handeln die noch mit D-Mark? Im Internet habe ich nichts gefunden.

6 lateinische und 2 kyrillische Buchstaben….?

War windig.


Blick aus meinem Fenster: So ordentlich, ich bin kein Nationalist(!), wie der Garten ist, muss das ein Deutscher sein! 😉 Und sein Nachbar ist Bio-Bauer.

Und auch hier Gedenken der Opfer:

Heute mal wieder ein tolles Zimmer

mit Treppe zum Bad.