Tag 162, Telawi, Georgien

Als ob sie es wussten, dass es mein letzter Abend sein würde:

Janna war überrascht, dass ich los wollte, sie dachte, dass ich erst morgen abreise. Ich musste mich aber loseisen. Herzlicher Abschied.
Erster Stopp:Nekressi Dar älteste Gebäude des Klosters ist aus dem 4. Jh. Die letzten 1,5 km kann man laufen oder mit einem Bus den Berg hoch fahren. Wenn 10 Besucher da sind, fährt der Bus los. Kam mit einer russischen Familie aus Israel ins Gespräch. Sind 3 Wochen im Land.

Gut, dass ich mich für 80 Cent für den Bus entschieden habe!

Tolle Aussicht:

Die Bibel in kitschigen Bildern

?

In der Kirche war Fotografieren natürlich untersagt. Der Aufpasser schlief aber.

Mönchs-Reste

Kam dann bei Gremi vorbei und machte halt an der Gremier Kathedrale. Hier schlief leider niemand. Aus der Kirche also keine Bilder. Aber: Wer kennt das Kachetische Königreich? Ich hatte nie was davon gehört! Ich genoss den Ausblick erneut!

Das Klo.

Bequemer als die Löcher in der Erde, denen ich in manchen Gaststätten gegenüberstehe…