Tag 195, Tiflis, Georgien

Wieder in Tiflis. Eine herrliche Stadt!
Stadtspaziergang:

Entdeckte dabei noch eine unsanierte Kirche.

Leider kein Reinkommen.
Und eine Menge Iren, laut singend und immer freundlich.

Bücher werden hier oft nur „open air“ angeboten.

Fußgängertunnel. Fast immer als Ladenpassage genutzt.

Da fliegt mir doch das Blech weg! (Spliff)

Bin dan mit der Metro zum Stadion. Die Abstände zwischen den Stationen sind teilweise länger als die der S-Bahn in Berlin. Musste auch noch einiges latschen.

Dem folgte ich.

Und fand mein Ziel.

Es dauerte aber ewig, bis ich die überfüllte Kasse fand. Die ersten 20 Minuten und das 1:0 für Irland verpasste ich.

Große Möglichkeit für Irland.

Der irische Block ahnt es

es dauert nicht mehr lange

Tor für Georgien!

Pausenbewässerung.

In der 2.Hälft war der Gastgeber besser. Aber nach 5 Niederlagen gegen Irland in Folge, war man wohl zufrieden. Bin 10 Minuten vor Schluss los. Hatte keinen Bock auf Metro mit Menschenmassen.

Kinderfreundliche Urinale.


Dann Taxi – junger Mann – Student – 1.80 € für etwa 6 km.