Tag 094, Ischim, Russland

Bin bei 30 Grad losgefahren, in Ischim bei 12 angekommen. Nur gut, dass ich gestern zu faul war meine kurze Hose aus dem Auto zu holen. Die hätten mich hier für bekloppt gehalten!
Der Morgen begann bei Dämmerung: Mücken. Musste Jagd machen, dauerte eine Stunde. Weiterschlafen. Kurz nach der Abfahrt dann Probleme mit google-maps. Ich fuhr noch mit Wegweiser vom Parkplatz, der streikte aber gleich und teilte mir mit, dass keine Daten emfangen werden. Rechts ran. Offline-Karten geöffnet – nichts. Das Erste, was ich immer im neuen Zimmer mache, mir die neue Karte zum nächsten Ziel runterzuladen. Man weiß nie, wie lange das Internet funktioniert. Habe ich auch gestern gemacht. Egal. Zurück zum Hotel (parken in 2. Reihe). Erkläre, dass ich nochmal wlan brauche. Lade runter, zurück zum Auto, ab gehts.

Moderne solarbetriebene Lampen

Auch heute: Kein Berg – keine Überholspur.


Hier erst einmal wieder: Stopp! Wie vor fast 4 Wochen ist im Ort kein upload möglich. Vorhin im Sushi-Laden gingen noch 6 Bilder. Dann war Schluss. Hier im Hotel geht gar nichts. Werde die Bilder morgen einfügen.

Mit dem Laptop am Router – half nichts!


85km vor Ischim einige kleine „Anhöhen“. Fahre runter in die Ebene und sehr was Glänzendes. Zuerst dachte ich: Diese Gewächshausanlage hast du auf der Hinfahrt nicht gesehen. Dann sah ich: Keine Gewächshäuser – Wasser! Das hatte ich aber damals auch nicht gesehen! Machte ein paar kurze Foto-Stopps.

Wasser bis zum Horizont und Straßenrand


Provisorischer Deich schützt Dorf

und die Straße.


Meine Fahrt in das Krisengebiet. Rechts und links Wasser.
Im Hotel gab mir google die Antwort.
Eine Woche nach meiner damaligen Abreise hat das Hochwasser zugeschlagen.
Der IS ist so krank!
Sir Roger Moore – RIP