Tag 265, Kastamonu, Türkei

Habe noch einen Nachtrag vom Tag 242: Einen Beinahe-Unfall, bei dem ich fast aufgespießt wurde! Glück gehabt, dass der Vogel auf meine Hupe reagierte!

Nächtlicher Zimmerausblick.

Mein 1. Ziel heute. Im 13. Jh. von den Byzantienern gebaut.

Mit dem Taxi ging es nach oben. Die Burg hatte mal 15 Türme, sollen erst 1943 bei einem Erdbeben zerstört worden sein. Habe sicher was falsch übersetzt.

Den Restweg säumten Händler.

Aussicht

Das gelbe Haus mit Fahne ist mein Hotel.

Das wird mein nächstes Ziel: Der Uhrenturm

Knüppel an einem der Stände. Auf dem obersten steht: betrügen, darunter: Ich gebe dir das Recht. Komischer Humor.

Alt

und

Neu nebeneinander.

In diesem Hotelrestaurant

machte ich Kaffee-Pause.

Die Sanierung wurde ausführlich dokumentiert.

Auf dem Weg zum Uhrenturm kam ich am Kulturzentrum vorbei:

Kinderfest

Aus dem Jahr 1885 mit eigenartigen Ziffern.

Tischfußball mit Aussicht.

Teepause mit Aussicht.

Entdeckte eine Baustelle:

Am Bauzaun begriff ich, was hier gebaut wird:

Eine Seilbahn quer über die Stadt.

Mein Hotel von der Straße aus gesehen.

Im 3. Stock (eigentlich der 2.) eine Tür ohne Balkon, dafür mit einer Türklinke außen!

Es ist ein Gebetsraum neben meinem Zimmer. Verstehe ich aber nicht.