Tag 366, 30. Juni 2019, Chełm, Polen

Nachtrag zu gestern: Die Musik war laut, hart, interessant und durchaus abwechslungsreich, aber nicht mein Geschmack.

Insgesamt ein tolles Festival mit Künstlern aus aller Welt. Übrigens war auch ein gewisser Alexander Hacke da. Der Name sagte mir war, konnte ihn aber nicht einordnen. www machts möglich: Er ist Bassist der Band Einstürzende Neubauten. Und noch etwas Trivia: Er war in den 80ern mit Christiane F. (Wir Kinder vom Bahnhof Zoo) zusammen und hat ein Kind mit Merit Becker (u.a. Tatort).

Mich wundert die Finanzierung, alles kostenlos! Ich habe Sponsoren-Flaggen gesehen mit Perla-Aufschriften. Perla ist die ortseigene Brauerei, die das gleichnamige und eher charakterlose Bier braut. Aber, sollen die das alles alleine gestemmt haben? Egal, war gut!

Programmheft, eine von 7 (!) Seiten!

Die Fahrt ging schnell und gut, war halb 1 hier und das ohne Schnellstraße oder Autobahn. Mich leitet google.maps an denen vorbei. Manchmal parallel zur Mautstraße.

Habe diesmal ein sehr kleines Zimmer:

Aber ein ruhiges!

Bin dann in die Alstadt, 1km. Näher gab es kein Hotel.

Ab 16 Uhr in den Untergrund. Ab dem Mittelalter wurde hier Kalkstein abgebaut:

2 km ist die Tour lang.

Doe Führung war auf Polnisch, ich hatte einen englischsprachigen Audioguide. Han auch etwas verstanden.

Was mich wundert: Obwohl feuchte Wände, haben sich keine Tropfsteine gebildet!?

Es sind da unten immer 9 Grad, sehr angenehm!

Die Kirche

hatte zu.

Entdeckte dann noch was Lustiges:

Alte Gemälde mit Werbung!

Mein Abendessen. Brot kam noch.

Und ich fand noch eine Bar, in der ich Fußball sehen konnte! Aber Spanien war besser.