Tag 035, Tallinn, Estland

Bin heute 5 Wochen auf Achse. Und die Zeit ist für mich wie im Fluge vergangen!
Der Tag heute allerdings begann sehr langsam. Wie mein Handy gestern schon signalisierte, regnete es . Nicht doll, aber genug, um mich nach dem Frühstück nochmal ins Bett zu kriechen. Dusche und dann wagte ich mich an die Registrierung für den estnisch-russischen Grenzübergang. Ging leichter als gedacht. Hat mich alles 5.70€ gekostet. Habe am 1. April ein Zeitfenster zwischen 13 und 14 Uhr.
Als Die Profis auf radioeins fast zu Ende waren, hörte auch der Regen auf. Ich also los.Nette Verkehrsschilder gibt es hier:
1. Ziel war die Linhalla. Aus einem Info-Schild geht folgendes hervor:

Hoffentlich werden keine berliner oder brandenburger Baufirmen beauftragt!

Ich finde diesen Betonklotz hässlich, trotzdem erleidet er nicht das Schicksal des Palastes der Republik. Und der war ansehnlicher!


Dann Richtung Altstadt. Unterwegs ein Mahnmal für die Opfer der Estonia:

Unterbrochene Reiseroute?


Der dicke Turm eines alten Stadttores ist jetzt ein Marinemuseum:

Eher eine Filmrequisit

als ein wirklicher Tauchanzug.


Das Museum war nicht gut, es gab Etagen, da stand nur in Estnisch die Beschreibungen.
Altstadteinrücke:


Und brachte mich der Zufall dorthin:

Die ersten Kerzen stehen schon, halb 5.

Trockentraining ohne Kranz

Die Kapelle bei letzten Vorbereitungen

Der Justizminister bei der Kranzniederlegung


Eine Dame führte auf Estnisch und Englisch durchs „Programm“. Der Justizminister, ein Vertreter aus der Schwedischen Botschaft und ein evangelischer Verantwortlicher sagten was. Was ich verstand, waren Worte wie Memento, Stalin, Gulag, Kommunisma usw.

Vor dem Denkmal (aus Glas) zur Erinnerung an den Krieg 1918-1920 gegen Sowjetrussland fand die Veranstaltung statt.

ganze Kartons von Kerzen waren noch zu haben


Hab‘ mich auch an der Kerzenanzündaktion beteiligt. Half noch einer alten Dame ihre Kerzen zu entzünden, sie konnte mit der Autmatik des Feuerzeugs nicht umgehen.

Die weiße Kerze ist meine.



Eindrucksvolle Aktion.
Heimweg:

Was wird für F.R. stehen?