Tag 365, 29. Juni 2019, Lublin, Polen

Nach dem Frühstück bin ich nochmal ins Bett! Das Konzert sollte bis 1 Uhr gehen, es wurde um 15 Minuten überzogen. Und dann trommelten und sangen noch irgendwelche Zuschauer-Hippies (?), dass an Schlaf nicht zu denken war!

Zuerst kurz zur Nebenbühne – Sound-Check.

Mittags los zum Schloss:

Rauf auf den Turm:

Unten ein Raum, der den Opfern sowjetischer Gewalt gewidmet ist. Nach WK 2 wurde das Schloss  bis 1954 als Gefängnis benutzt, in dem Tausende Polen starben.

Eine Etage darüber wird an die deutsche Besatzung erinnert.

 

Aussicht:

In die Kirche kam man nur mit Anmeldung.

Da werde ich abends sein.

Mein Hotel, dahinter die Altstadt.

„Polen“-Markt ?

Wollte dann in den Untergrund. So etwa 300m  alte Kellerräume sind zugänglich.

Aber ab 13 Uhr alles ausgebucht.

Und überall was los:

Und Polen ist schließlich ein freies Land:

Hinweis auf Veranstaltungen zum Thema : „Richtiger“ Sex. Ich interpretiere das so, dass Homosexuelle mit Pädophilen gleichgesetzt werden. Mehr dazu unter stoppedophilii.pl.

Idioten!

Vielleicht täusche ich mich auch.

Na ja.

Beim Abendessen über w-Lan Fußball.

Hat leider nicht geklappt. Schweden war halt besser.

Aber wieso kann ich im Ausland über www Radio hören, aber kein TV sehen???

Da geh‘ ich nachher hin. Ist sehr stark besucht.

Ab 22.15 Uhr spielt eine Band auch Chicago: Ministry

Der Sänger. Die Band spielt morgen Im Huxleys in Berlin. Ausverkauft. 40 € das Ticket, hier kostenlos!

Radioeins machte heute dafür Werbung!

War nochmal im Zimmer. Die polnische Vorband bei geschlossenem Fenster:

Schlaf ist nicht drin. Und da heute Sonnabend ist, wird es noch länger gehen….

So, gehe jetzt rüber. Morgen der Bericht.