Tag 017, Vilnius, Litauen

Kein Regen mehr, aber kalt.

Mein 1. Ziel


Leider nicht geklappt.

Der Grund und der Ausweg


Bin dann in den Palast der Großfürsten. Hat sich sehr gelohnt, auch wenn der Eingang für ein Museum in einem Schloss doch etwas unüblich war:

Mit Rolltreppe ins Museum


Im Untergrund konnte man Fundamente des mittelalterlichen Palastes besichtigen. Absolut verständlich und zeitgemäße Darbietung!


Faszinierend auch die …..äh, weiß gar nicht, wie das heißt, Anlage, wo man eine Brille aufsetzen muss, einen € in einen Schlitz stecken muss und man sieht in 360 Grad einen Film. Man ist sozusagen mittendrin. Festhalten musste ich mich allerdings.

360 Grad

Der Turm des Palastes, gute Aussicht.

Gestern war ich auf diesem Turm

Rechts hinten der Fernsehturm.
Dann noch die Uni, die die Franziskaner gegründet haben.Dachte erst, das ist ’ne Kirche.
Dann aber doch noch ein Gebetshaus mit tollem Altar.

Mittelalterliches Stadttor

Heimweg


Und dann das für mich Unfassbare: Am Fluss Wilna ein Bieber, der was am Ufer fraß:

Nicht scheu


Und dann wurde ich aufmerksam auf folgendes Schild:

Beim Betreten der Republik Uzupio


Es umfasst dieses Gebiet:

Meine Unterkunft ist vom Platz mit dem Engel die Straße rechts rein.
Bitte anklicken!