Tag 086, Tulun, Russland, 15. Mai

Meine Wohnung war wieder sehr sicher:
Bilder von unterwegs:

Wieder Brandopfer

War vor 10 Tagen ja schonmal hier, hatte nur nicht so viel Zeit. Die nahm ich mir heute. Ich mache es kurz: grauenhafter Ort!

Aber Bärlauch im Überfluss!

Hier kann man Wohnungen kaufen.

Hier nicht.

Er ist immer noch hier.

Habe leider keine Ahnung, was am 28 April 1998 um 13.20 Uhr passierte…

Ritualnuie Uslugi – ???


Waren wieder knapp 30 Grad, was für ein verrückter Frühling! Aber im Unterschied zu gestern in Angarsk, wo die Männer reihenweise mit kurzen Hosen rumliefen, habe ich hier nicht einen gesehen. Und das nur 360km weg. Habe den geplanten Hosenwechsel zur kurzen Variante verschoben…
Und ich mied heute die Bar hier im Haus. Bin nur bis zum Eingang gekommen: Wieder dunkel, anstrengendes Disco-Licht und lauter russischer Pop. Ich machte kert. Hier die Alternative:

Im Imbis „Taschkent“ war schon die Klimaanlage an!

Mein Abendessen: Schaurma

Die nächsten 8 Etappen sind identisch mit denen der Hinreise, nur in anderer Reihenfolge. Da es hier nur eine Ost – West – Verbindung gibt, bleibt mir nichts anderes übrig: Am Kartenrand rechts ist der Südzipfel des Baikalsees zu sehen. Ab Ischim kann ich nach Südwesten abbiegen. Sind bis dahin nur noch 2426km.
Anhang: Habe heute in einem Manöver einen LKW und 11 (!) PKW überholt!