Tag 222, Batumi, Georgien

Hatte heute Morgen die Nase voll! Kann zwar ohne Husten schlafen, insgesamt ist es auch besser geworden. Aber sobald ich aufstehe, geht es los. Richtige Anfälle. An der Reception fragte ich, welches Krankenhaus man mir empfehlen würde. Er rief die Managerin, die etwas Deutsch spricht. Die rief ihren Bruder an, der ist Arzt. Dann wurde mir das Telefon gereicht und eine deutschsprechende Ärztin befragte mich und empfahl mir das International Hospital Batumi. Dort arbeiten georgische und türkische Ärzte. Ich hin, knapp 2km. Dauerte etwas mehr als eine Stunde. Ich zeigte meine Röntgenbilder und des Rezept aus Gori. Abhören, nochmals röntgen. Befund: Bronchitis. Preis: umgerechnet 30€. Was mich aber wunderte: Meine Ärztin konnte kein Englisch und war damit keine Ausnahme. Hatte aber eine sehr nette und hübsche Dolmetscherin, die mich sogar bis zur nächsten Apotheke begleitete.Im Hintergrund das Hospital. Ich brauchte von einer Sorte Tabletten 40 Stück, im Krankenhaus hatten sie aber nur noch 20. Die 1. externe Pharmacy hatte sie auch nicht. In der 6. Apotheke war ich nach den restliche 20 erfolgreich.

Keine Ahnung, was das ist. Eine Sorte muss ich 30 Tage nehmen!


Dann wieder Innenstadt:

mobile Bank!

Markt auf den Gehwegen

Dill, Schnittlauch, Zwiebeln, Korriander, Basilikum

Kunst?

Am Hafen wurde geangelt.

Mein Ziel war die Seilbahn: 230m Höhenunterschied aber über 2500m Länge!

Auf den unbefestigten Straßen steht noch Regenwasser.

Tolle Aussicht!

Das weiße Hochhaus in der Mitte ist mein Hotel.

Es dauerte über 10 Minuten.

Dachterasse