Tag 068, Ischim, Russland

Bin in Ischim. Hier endet die Europastraße 22. Dachte immer: Europastraße, das müssen doch mindestens 4 Spuren sein. Irrtum, muss nicht sein.
Gestern war enttäuschend, nach etwa 150km gab es die 1. zusätzliche Überholspur. Dieser Zustand war heute nicht besser, aber es waren deutlich weniger LKWs unterwegs. Bin aber jetzt insofern schlauer, dass diese Straßen bei der Verkehrsplanung des jewiligen Landes besonders berücksichtigt werden sollen. Was auch immer das heißen soll…..
Aber doch nochmal zurück zur Straßenqualität des Landes. Ich bin total fasziniert über die Verbreitung und Stärke des Internets! Da stimmt die Infrastruktur! Warum hängen die Straßen so hinterher? Hier in Asien sind es weniger die Schlaglöcher, Spurrinnen strengen an. Egal, bin trotzdem gut vorangekommen! Bilder: Tja, man soll den Tag nicht…..
Sitze seit eine Stunde am Hochladen der Bilder, läuft irgendwie nicht. Radioeins kann ich ohne Wackler hören. Die Bilder dauern ewig lange und dann kommt oft eine Fehlermeldung. Die Kurzversion: Bin durch einen kleinen Teil der Westsibirischen Tiefebe gefahren:
Geht heute nicht. Morgen (?) mehr von heute.
Mein Hotel liegt am Rand der Innenstadt:

Hatte das falsche Programm, daher s/w.

Muss vor Kurzem geregnet haben.

Komischer Ort für ein Mahnmal

Spielplatz mit Rechenmaschinen

Fluss Ischim

Beer house – klingt gut.

In der Hoffnung auf ein Abendessen und ein gutes Bier bin ich rein. Es gab aber nur getrockneten oder geräucherten Fisch:

Das Bier wird in eine Plasteflasche gefüllt:

Fand ein Sushi-Restaurant, google-maps zeigte mir noch ein Cafe – auch Sushi. Ich also in einen Supermarkt. Das war mein Abendessen:

Habe den Schafskäse vergessen.