Tag 225, Zugdidi, Georgien

Zum Vergleich:

Der Hotelflur meiner gestrigen Unterkunft.

Und der von heute.

Doch Flure reichen nicht! Mein heutiges Zimmer hat keinen einzigen Stuhl. Auch keinen Bügel. Keinen Duschvorhang – und so auch keine Stange!

Wenn ich dusche, ist das Klo nass.

Bessere Aussicht.


Bin im Regen losgefahren. Manchmal stimmt der Wetterbericht.
Neben der üblichen Kühe an und auf der Straße auch mal wieder Schweine. Und die hatten fast alle einen Holzrahmen um den Hals:

Als ich ankam, hörte der Regen für etwas 2 Stunden auf. Zeit, um mir lange Sachen aus meinem Koffer im Auto zu holen-16 Grad heute. Unterwegs brauchte ich keine Kimaanlage. Heizung war angesagt. Hätte ich nicht gedacht!

Ein dreckiges Flussbett:

Habe nur kleine Fische gesehen. Geangelt wurde trotzdem.

Am anderen Ufer – Markt:

Unmengen Wein

Hier werden gerade Tomaten kiloweise gekauft.

Ziegenmarkt. Eine sitzt schon im Kofferraum.

Muss ja nicht zwangsläufig im Topf landen. Ziege soll nur jung schmecken. Auf Zypern aß ich einmal mit meiner Tochter Ziege. War gut.

Suchten auch nach einem neuen Eigentümer.

Öfen auch.

In der Stadt


Und dann SCHOCK! Ich dachte, es sei vorbei. Aber:

Skynet hat sich hier versteckt!

Wird der hier vorbereitet?


Dauerregen


Meine Hose sah vorhin so aus: Einen Kleiderhaken zum Trocknen gibt es auch nicht. Im Bad: